Home
   
LEISTUNGEN
Statistik
Datenbanken
Präsentation
Programmierung
Internet
Dissertation
 
  KONTAKT
Impressum
Kontakt
 
INFOTHEK
Statistik4You
Online rechnen
Links
 
Eingabe-Software
prakt. Vorgehen
Skalenniveau
Mehrf & Wdhlg.
abhängig & unabh.
Grafiken
Testauswahl
Chi-Quadrat-Test
 
webmaster@daten-consult

Abhängige und unabhängige Variablen

Vor jeder statistischen Analyse ist zu klären, ob und welche abhängigen und unabhängigen Variablen in den Daten vorkommen. Die Antwort darauf hängt immer von der Fragestellung und dem Kontext der Datengewinnung ab. So kann der Zusammenhang zwischen dem Geschlecht und dem Tragen einer Brille unterschiedlich betrachtet werden:
Ein Mediziner, der den Einfluß von Hormonen auf die Anatomie des Auges untersucht, könnte beispielsweise fragen: "Tragen Frauen häufiger als Männer eine Brille?". In diesem Fall ist das Merkmal Brillenträger (im spanischen Sprachraum übrigens als Vierauge bezeichnet) die abhängige Variable und das Geschlecht die unabhängige Variable. Aus der Sicht eines Augenoptikers, der überlegt, ob er in seinen Geschäft Frauenzeitschriften oder Männermagazine auslegt, kann die Frage folgendermaßen aussehen: "Sind Brillenträger häufiger Frauen oder Männer?". Unter dieser Voraussetzung ist das Geschlecht die abhängige Variable und das Merkmal Brillenträger die unabhängige Variable. Für den Chi-Quadrat-Test in "Online-rechnen" ist die Unterscheidung zwischen abhängigen und unabhängigen Variablen für den Test selbst zwar unerheblich, bei der Darstellung des Ergebnisses hingegen sehr wohl von Bedeutung.

In wissenschaftlich-experimentellen Untersuchungsdesigns werden Variablen als unabhängig bezeichnet, wenn die Ausprägung des Merkmals nicht vom Untersuchungsgegenstand abhängt, sondern willkürlich festgelegt wurde. In einer Befragung kann das Geschlecht (unabhängig) zur Vorhersage des beruflich erzielten Einkommens (abhängig) herangezogen werden.